reflections

Der Untergang naht

Zur Zeit geht es mir richtig, richtig schlecht. Die ganzen letzten Wochen habe ich mich richtig beschwingt gefuehlt, und jetzt auf einmal ist da so eine große graue Wolke über mir und die Sonne will einfach nicht scheinen. Ich beneide diese ganzen abartigen Optimisten , bei denen das Glas immer halb voll ist. Früher war ich auch mal so doch irgendwie habe ich das Gefühl dass das mit dem Alter irgendwie schwindet. Ich versuche das Beste draus zu machen, doch irgendwie geht es nicht. Ich bekomme es einfach nicht hin! Dabei gibt es doch so so viele Sachen über die man sich einfach nur freuen sollte, aber ich kann nicht. ich brauche irgendwie ein neues Hobby oder so. Aber ich hatte noch keinen zündenden Einfall. ich glaube ich muss mich mal von Freunden inspirieren lassen. Sonst fällt mir irgendwie auch nichts ein. Früher bin ich jeden Tag unterwegs gewesen, wenn ich jetzt von der SChule heim komme, will ich mich einfach nur noch ins Bett legen und schlafen. Meine Eltern machen sich schon voll sorgen und meine Noten sind auch schlechter geworden. ich hoffe dass es bald wieder bergauf geht, sonst habe ich echt ein richtiges Problem, das würde es dann nochmal schlimmer machen, wenn ich auch noch irgendwie sitzen bleiben würde oder so. Der Untergang, ich darf gar nicht dran denken.

3.4.11 15:14

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung